Warum nicht ...

- Lesezeit: 3 Minuten -

… andere prominente Messenger empfohlen werden.

Neben dem Platzhirsch WhatsApp gibt es noch unzählige andere Anbieter, die auch ein Stück vom Kuchen haben wollen und ihre eigenen Inseln als Paradies anpreisen.
„Insel“ ist in diesem Zusammenhang tatsächlich auch als solche zu verstehen: Es handelt sich um Insellösungen, die durch das bewußte Ausschließen bzw. Abgrenzen von anderen Systemen Nutzer an sich binden wollen.

Bei allen Systemen sollte deshalb generell hinterfragt werden:

  • Handelt es sich um freie Software (Allgemeingut oder Firmeneigentum)?

  • Wie finanziert sich der Dienst (offen oder verdeckt)?

  • Besteht eine Abhängigkeit von einer zentralen Stelle?


Messenger dezentral freie Software kostenlos Bemerkungen
WhatsApp nein nein ja nicht quelloffen / verwendet Telefonnummer als Benutzerkennung / sammelt, ergänzt und verkauft Metadaten
Facebook Messenger nein nein ja nicht quelloffen
Hoccer nein nein ja nicht quelloffen / nicht kinderfreundlich, da ominöse Kontakte durch Funktion "In der Nähe"




Testsieger bei der Stiftung Warentest im August 2015
Signal nein ja ja Verwendet Telefonnummer als Benutzerkennung




Keine Föderation möglich (Eigene Server sind zwar möglich, diese sind dann jedoch ebenfalls in sich geschlossene Systeme)




"offizielle Empfehlung" von Edward Snowden
Telegram nein nein ja nur teilweise quelloffen (Verschlüsselungsprotokoll geheim)




Ende-zu-Ende-Verschlüsselung:
- nicht voreingestellt
- in Gruppen nicht möglich
- pro Gesprächspartner an ein Gerät gebunden (entweder Telefon oder Desktop oder Tablet oder …)
Threema nein nein nein nur teilweise quelloffen
Wire (noch) nein ja nur privat Telefonnummer oder auch e-Mail-Adresse als Benutzerkennung bzw. Identifizierungsmerkmal

Tabelle: Stand Oktober 2018 (blau markierte Texte = Änderungen seit April 2018)


Hinweis:
Bei allen aufgeführten Messengern ist durch die zentrale Systemarchitektur ein Sammeln und Auswertung von Metadaten möglich bzw. wird aktiv genutzt. Metadaten sind nicht die eigentlichen Inhalte der Nachrichten, sondern beziehen sich auf das Umfeld. Deshalb ist es in diesem Zusammenhang auch unerheblich, ob die Kommunikation verschlüsselt ist oder nicht. Das wird oft übersehen.

Siehe auch: >>Privatsphäre<<

Weiterführende Hintergrundinformationen: