Unabhängigkeit

- Lesezeit: 1 Minute -

Warum „Freie Messenger“ fördern anstatt z.B. „WhatsApp“ dulden?

Grund 6: Wirtschaftliche Unabhängigkeit

  • Es gibt keine kommerziellen Interessen eines „zentralen“ Anbieters.

    Als wirtschaftlich orientiertes Unternehmen will, muss und darf die Firma „Facebook/WhatsApp“ Geld verdienen. Das Interesse und der Erfolg des Unternehmens steht im Fokus. Die Nutzer sind keine „Kunden“ sondern Datenlieferanten, die ihre umfassenden Daten (und die von anderen) WhatsApp kostenlos zur Verfügung stellen.

  • Das System funktioniert auch weiter, wenn ein Anbieter aufhört.

    Facebook als Eigentümer von WhatsApp Inc. kann jederzeit das System (inkl. Daten) verkaufen, oder den Messenger WhatsApp zu Gunsten eines anderen Messengers „sterben“ lassen.

    Bei freien Messengern ist so etwas nicht denkbar, denn die Grundlage ist Allgemeingut. Jeder darf den Programmcode verwenden und auch weiterentwickeln.